Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Rudolf Haller

27. Apr. 1929 (St. Gallen/Stmk.) – 14. Febr. 2014 (Graz)

Kurzbiographie

Rudolf Haller wurde als Sohn von Eugen Haller, Pensionsinhaber und Kunstmaler, und Hildegard Haller, Volksschullehrerin, in St. Gallen, Stmk. geboren. Er besuchte die Gymnasien in Admont, Sonthofen, Iglau und Graz, wo er 1948 maturierte. An der Univ. Graz studierte er Philosophie (bei K. Radakovic, A. Silva-Tarouca und R. Freundlich), Soziologie, Geschichte und Kunstgeschichte und promovierte am 27.2.1953 mit der Dissertation: "Leo Schestow. Eine monographische und soziologische Betrachtung". 1954–1966 hatte er eine Assistentenstelle am Grazer Institut für Philosophie inne. 1958–59 war er „recognized student“ bei G. Ryle in Oxford. Er habilitierte sich 1961 für das Fach Philosophie mit der Schrift: "Das Problem der Bedeutung". 1965 wurde ihm der Titel eines außerordentlichen Professors verliehen. 1966 wurde er als H4-Professor an die Pädagogische Hochschule Hannover berufen, wo er bis 1968 wirkte. 1967 erfolgte die Ernennung zum ordentlichen Professor für philosophische Grundlagenforschung an der Univ. Graz, ab 1981 war er Leiter der Abteilung für philosophische Grundlagenforschung. 1974–80 war er Kurs-Direktor am Inter-University Center of Post-Graduate Studies, Dubrovnik. 1983 gründete Rudolf Haller die Forschungsstelle für österreichische Philosophie in Graz als außeruniversitäre Forschungseinrichtung und leitete diese bis 1999. Durch zahlreiche Auslandsaufenthalte und Gastprofessuren knüpfte Haller für das Grazer philosophische Institut wichtige internationale Kontakte, die bis heute bestehen. Er emeritierte 1997. Haller gründete 1975 die Zeitschrift Grazer philosophische Studien (bis 2000 erschienen 59 Bde. mit ihm als Herausgeber) und 1979 die Reihe Studien zur österreichischen Philosophie (40 Bde. unter seiner Herausgeberschaft).

Kontakt

Institutsleiter
Heinrichstraße 33, Parterre 8010 Graz
Assoz. Prof. Dr. Harald Berger Telefon:+43 (0)316 380 - 7317
Fax:+43 (0)316 380 - 9707

Web:https://homepage.uni-graz.at/de/harald.berger/

Hilfreich

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.